Gustav Göttsch : Gedenken

Veröffentlicht in Landeszeitung am 16.May 2018

Die Gemeinde Ehndorf trauert um ihren Ehrenbürgermeister

der am 9. Mai verstorben ist. Während seiner 33-jährigen Mitgliedschaft von 1970 bis 2003 in der Gemeindevertretung Ehndorf war Gustav Göttsch stets in verantwortungsvoller Position tätig. Alleine während seiner Amtszeit als Ehndorfer Bürgermeister in den Jahren von 1982 bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2003 war er verantwortlich für die positive Entwicklung, die die Gemeinde Ehndorf in den Jahren genommen hat. Durch die Kraft seiner Persönlichkeit hat er sich um unsere Gemeinde große Verdienste erworben, für die ihm unser aller Dank gebührt. In der gesamten Zeit seines ehrenamtlichen Wirkens hatte er stets ein offenes Ohr für alle Einwohnerinnen und Einwohner. Mit seinem umfangreichen Wissen und seiner großen Erfahrung hat er sich für das Wohl seiner Bürger eingesetzt, so dass er nach seiner Amtszeit zum Ehrenbürgermeister der Gemeinde Ehndorf ernannt wurde. Für seine langjährige, außergewöhnliche Tätigkeit zum Wohle der Gemeinde danken wir ihm und werden sein Andenken in Ehren bewahren. Wir nehmen Abschied in tiefer Dankbarkeit. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Hauke Göttsch Bürgermeister

Gustav Göttsch

Zurück